Hoffmann, Rodenbach, Poe, Wilde

Von Menschen, Monstern und Mysterien

Das Herz bebte mir vor Angst und Erwartung. – Dicht, dicht vor der Türe ein scharfer Tritt – ein heftiger Schlag auf die Klinke, die Tür springt rasselnd auf! – Mit Gewalt mich ermannend gucke ich behutsam hervor. Der Sandmann steht mitten in der Stube vor meinem Vater, der helle Schein der Lichter brennt ihm ins Gesicht! (aus: „der Sandmann“ von E.T.A. Hoffmann) Von Märchenfiguren, die Kindern die Augen ausreißen, Gespenstern, die nachts ihr Unwesen treiben und toten Städten – in der vorliegenden Erzählsammlung sind viele Klassiker des Gruselgenres vereint.